Maiflieger

Maikäfer in Hannover April 2011

Die Osterglocken an Hannovers Straßenrändern sind längst verblüht und durch das gelbe Leuchten von Löwenzahnblüten abgelöst worden. Jetzt sind auch die Osterfeiertag durch. Aber es dauert nur wenige Tage und der nächste Feiertag ist da: der erste Mai, auch bekannt als Tag der Arbeit. Um so gemeiner, dass dieser Tag in aktuellen Jahr auf einen Sonntag fällt und uns keinen weiteren freien Tag ermöglicht.

Dafür findet am ersten Mai hier in Hannover das 28. MaiKäfertreffen statt, was weniger mit dem Gesellen auf dem Foto oben zu tun hat, übrigens ein Feldmaikäfer, als viel mehr mit dem legendären VW Käfer, dessen neuester Nachfolger grade auf der Automesse in Shanghai vorgestellt wurde. Hannover hat noch ein paar mehr Maikäferbezüge zu bieten. Es gibt den Maikäfer e.V., einen Verein zur Förderung von Musik- und Theaterproduktionen für Kinder, der, wen wundert es, in diesem Jahr mit Peterchens Mondfahrt unterwegs ist. Und auch Wilhelm Busch, Namensgeber für das Museum im Georgengarten, hat Max und Moritz für einen ihrer Streiche auf Maikäfer zurückgreifen lassen.

Neben Autos und Fantasiegestalten lassen sich derzeit auch viele echten Maikäfer in der Stadt antreffen. Es gibt zwar vorläufig, anders als in Ost-Österreich, keine Maikäferplage in Hannover, aber wer zum Beispiel in den Abendstunden an künstlichen Lichtquellen Ausschau hält, dem fallen die dicken Blatthornkäfer auf, die früher auch gern mal als Suppe oder candiert gegessen wurden. Maikäferflugbenzin dagegen wird nicht aus Maikäfern gemacht – vielleicht aber gelegentlich von ihnen getrunken.

Kommentar verfassen


sieben × = 42

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>