Dunkelgang

Rückseiten von Hannover Innenstadt

Die Rückseiten in Hannovers Innenstadt wurden schon im vorletzten Beitrag thematisiert, da ging es um den vorübergehend freien Blick auf die Häuser der Kamarschstraße. Nur eine paar Meter weiter gibt es einen dauerhafteren Einblick. Biegt man von der Osterstraße kommend am Parkhaus in der Röselerstraße links ab, steht man plötzlich in einer seltsamen Gasse mit Schuppen, Hinterhäusern, Abstellflächen und Parkplätzen. Ein wenig fühlt man sich dort in eine jener “Dark Alleys” versetzt, wie man sie aus amerikanischen Filmen und Serien kennt. Allerdings ist die Bebauung niedriger und spektakuläre Verfolgungsfahrten, die hier durchbrechen könnten, sind in Hannover ein auch eher seltenes Schauspiel.
Am ihrem südlichen Ende ist die Gasse an den Senior-Blumenberg-Gang angeschlossen, der die Marktstraße mit der Osterstraße verbindet. Wilhelm Blumenberg, nachdem der Gang benannt ist, war Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts für über dreißig Jahre Pastor an der nebenan gelegenen Aegidienkirche. Und die passt mit ihrem kriegszerstörten Aussehen schon wieder fast in das szenische Bild.

Kommentar verfassen


zwei − 2 =

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>