Farbwechsel

Fassaden in der Lenaustraße in Hannover

Immer wieder wird behauptet Hannover sei irgendwie “grau”. Die Innenstadt, die Architektur, die Außendarstellung und so weiter, alles grau. Tatsächlich hat Hannover ein nicht grade strahlendes Image und manchmal beschleicht einen so der Eindruck, die Stadt und ihre Bewohner würde an dem Innenbild der “unterschätzten Stadt” absichtliche feilen. Dabei kommen die schlechten Meinungen über Hannover in der Regel von Leuten, die die Stadt nie besucht haben oder sie nur aus dem ICE-Fenster kennen. Liest man dagegen zum Beispiel bei Xing Berichte von Menschen, die beruflich nach Hannover wechseln mußten, so sind diese Leute oftmals positiv überrascht.

Es ist auch nicht so, dass in Hannover nichts los ist. In den letzten Jahren gab es in Hannover Weltmeisterschaften im Rugby, im Tennis, im Eishockey, nicht zuletzt im Fußball und demnächst sogar im Rollstuhltanzen. Von der Weltausstellung Expo 2000 ganz zu schweigen. Wir haben einen EX-Bundeskanzler, der Hannover sogar für New York hält, eine Landesbischöfin, die angeheitert durch die Innenstadt cruised und mit Cyril Krueger und Lena Meyer-Landrut zwei talentierte junge Sänger in Stefan Raabs “Unser Star für Oslo” am Start.

Und falls das alles noch nicht reicht, oben der Beweis: ja, es gibt auch bunte Fassaden in Hannover. Von wegen “grau”.

 

Kommentar verfassen


drei + = 4

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>