Drehtor

Unkonventionell geschlossene Garage in Hannover

Ehrlich, hierzu fällt mir nicht viel ein. War es ein verunglückter Einparkversuch? Ein Windstoß zur falschen Zeit? Oder doch eine eklatante Fehleinschätzung der Funktionsweise so eines Garagentors? Wollte dort nur mal jemand das Innere nach Außen kehren oder ist es moderne Kunst, eine Form des Protestes gegen unsere so erbarmungslos das Funktionieren fordernde Gesellschaft, die doch gleichsam irgendwie in Schieflage geraten ist?

Welcher Buchstabe verbirgt sich wohl auf der nicht sichtbaren blauen Seite dieses gedrehten Tores. Und ist die Dopplung des Namens über der verdrehten Tür ein Hinweis auf ein anderes Ich, quasi eine Metapher für die verdrehte Seele des weiter links so geordnet lebenden Kens?

Hm, vielleicht ist mir auch einfach nur das Mensaessen heute nicht so bekommen…

Kommentar verfassen


1 × = sieben

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>